Handball

Die Handballabteilung des TV Lauterbach hat sich mit den Handballabteilungen des TV Angersbach 1925 e. V. und des TV 1919 Maar e. V. zusammengeschlossen. Die Spielgemeinschaft ging 2002 aus den seinerzeit bestehenden Handballgemeinschaften HSG Angerbach/Maar und HG Lauterbach hervor.

 

Viel hängt bei den Kindern von der ehrenamtlichen Tätigkeit ehemaliger Handballer ab, die sich die Zeit nehmen und als Trainer und Betreuer zur Verfügung stehen. Teilweise werden die Mannschaften von Trainern betreut, die bereits die C-Lizenz erworben haben. Um dieses Wissen auch weiterhin richtig vermitteln zu können, wird auch künftig darauf Wert gelegt, dass jede Jugendmannschaft einen lizensierten Trainerscheininhaber zur Seite gestellt bekommen soll.

 

Wir würden uns freuen, wenn wir neue Mitglieder in allen Altersklassen begrüßen dürfen, die sich für eine Sportart begeistern, in der alles geboten wird: Ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel, mit hoher Intensität und dabei ist auch noch Teamgeist gefordert, denn jeder Mitspieler ist für die Mannschaft wichtig.

 

Informationen rund um die HSG Vulkan Vogelsberg gibt es über die Homepage unter:

www.hsg-vulkan-vogelsberg.de

HSG Vulkan – männliche D-Jugend eindrucksvoll in Bad Hersfeld

Im November hatte man gegen die Reserve des TV Hersfeld noch deutlich verloren. Jetzt zeigten die jungen Vulkanier eine tolle Leistung im Rückspiel und gewannen in der Festspielstadt eindrucksvoll mit 29:12 (15:4).

Erstmals mit dem Rekordkader von 15 Spielern angereist, setzten die Vogelsberger von Beginn an Akzente und übernahmen ab der 8. Minute komplett das Kommando. Basierend auf einer intensiven Abwehr mit starkem Torhüter Jan Luca Schneider konnten die Gastgeber nur bis zum 4:5 mithalten. Danach setzte es bis zur Halbzeit nur noch Treffer durch die Vulkanier. Gute Zuspiele an den Kreis, aber auch Einläufer von den Außenpositionen sorgten für Gefahr und spielten den TVH regelrecht schwindelig.

Nicht viel anders das Bild in Hälfte zwei. Michael Schessler sorgte für den ersten Treffer der HSG per Abstauber. Hersfeld kam danach ein wenig auf Tuchfühlung, aber auch Elton Sahili im Tor der Vulkanier drehte nun auf und hielt Wurf um Wurf. Viele der HSG-Jungs konnten sich in die Torschützenliste eintragen, andere scheiterten nur knapp. Insgesamt eine imposante Partie, die die tolle Entwicklung im HSG-Team untermalt.

Es spielten: Jan Luca Schneider, Elton Sahili (Tor), Anton Schmidt (1), Omar Almohammad (8), Lukas Le (2), Louis Seling (2), Lukas Atzert, Nils Schenkel (7), Vincent Papenheim, Erik Sauerwein, Michael Schessler (3), Aaron Ströher (4), Jonas Pitzer, Emil Reibling (1), Louis Müller (1).