Wichtiger Punkt im letzten Gruppenspiel 

Nach zwei Niederlagen 4:4 gegen TSV Grebenhain

Mit zwei Auswärtsniederlagen in Folge mit jeweils 3:5 in Fulda und Wehrda war die Ausgangslage für das letzte Heimspiel des TV Lauterbach gegen den TSV Grebenhain klar. Eine weitere Niederlage würde die bisher erfolgreiche Spielrunde ad absurdum führen. Umso konzentrierter ging die Mannschaft um Spielführer Stefan Lott in die Spiele.

Die mittlerweile sicheren Punktesammler Johannes Theis/Jeremias Krummeich als 1. Herrendoppel gewannen in zwei Sätzen je mit 21:15 und 21:12 gegen R. Bönsel/A. Reith. Leider gelang es Petra Burkart/Luisa Faust in keiner Phase des Damendoppels den ungefährdeten 10:21, 12:21 Sieg von F. Rodler, T. Fölsing zu verhindern. Da parallel dazu Stefan Lott/Mario Kropf mit 13:21, 17:21 recht klar gegen Th. Fölsing/S. Weber verloren, liefen die Lauterbach gleich zu Beginn einem 1:2 Rückstand hinterher.

Auf Johannes Theis im 1. Herreneinzel war wie so oft in dieser Runde absolut verlass. Mit je 21:10 ließ er Th. Fölsing keine Chance. Petra Burkart verlor nach starkem ersten Satz letztendlich etwas unglücklich mit 20:22, 13:21 gegen T. Fölsing. Da Moritz Eisenträger im 3. Einzel mit drei harten Sätzen 13:21, 21:11, 21:15 ebenso wie Jeremias Krummeich im 2. Einzel mit 20:22, 21:19, 21:17 gegen R. Bönsel zwei weitere Siegpunkte holten, stand es vor dem abschließenden Mixed 4:3 für Lauterbach.

Schon im Hinspiel endete die Partie 4:4 und auch dieses Mal schafften die Grebenhainer mit ihrem Mixed F. Rodler/A. Reith recht klar mit 21:7, 21:8 das Lauterbacher Mixed Luisa Faust/Mario Kropf zu schlagen. Letztendlich setzte sich aber bei Lauterbach nach kurzfristiger Enttäuschung, nicht zum dritten Mal in Folge verloren zu haben, die Freude durch. Die Freude war noch größer, als mit dem Punktgewinn klar wurde, dass die Chancen auf den 2. Platz in der Gruppe B weiterhin Bestand hat. Doch zwischenzeitlich hat FT Fulda etwas überraschend Wehrda geschlagen und somit Platz 1 in der Gruppe B erkämpft. Wehrda rutschte auf Platz 2 und verdrängte uns damit vom 2. Platz.

Somit spielen wir die Platzierungsspiele 5-8 aus. Im ersten Spiel haben wir Heimrecht gegen Alsfeld.

Unabhängig vom Ausgang der noch zwei Spiele, kann die Saison 2018/2019 für den TV Lauterbach als erfolgreich gewertet werden. Aufgrund zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle musste gerade im Bereich der Männer immer wieder mit neuen Konstellationen gespielt werden. Wer Lust hat, den tollen Sport selbst auszuprobieren, der kann gerne beim TV Lauterbach vorbeischauen.

 

Spiel gegen TSV Grebenhain

 

Spiel mit 3:5 in Fulda bei FT verloren

 

Spiel in Wehrda mit 3:5 verloren

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Diese sind essenziell für den Betrieb der Seite. Es werden keineTracking Cookies verwendet. Sie müssen keine Auswahl treffen, welche Cookies Sie zulassen möchten.